Unternehmenswettbewerb ‚Erfolgreich.Familienfreundlich‘

Arbeitsministerin Müller und Wirtschaftsministerin Aigner stellen Endrundenteilnehmer vor

25.01.2018
Continental Regensburg trägt bereits seit 2016 die Auszeichnung für Familienfreundlichkeit. (Foto: StMAS/Sebastian Hugl)
Continental Regensburg trägt bereits seit 2016 die Auszeichnung für Familienfreundlichkeit. (Foto: StMAS/Sebastian Hugl)

227 Unternehmen haben sich beworben. 30 Teilnehmer wurden nun für die Endrunde des Wettbewerbs ‚Erfolgreich.Familienfreundlich‘ des Bayerischen Arbeits- und des Wirtschaftsministeriums ausgewählt. Ziel ist es, die Vorteile einer familienfreundlichen Firmenpolitik für den Erfolg von Unternehmen hervorzuheben.

Arbeitsministerin Emilia Müller: „Das gestiegene Interesse von 227 angemeldeten Unternehmen zeigt, wie wichtig eine familienfreundliche Unternehmensführung für viele Betriebe ist. Wer Fachpersonal binden will, muss für Angebote sorgen, damit die Mitarbeiter Familie und Beruf vereinbaren können. Es ist beeindruckend, wie vielfältig  die Maßnahmen der Unternehmen dabei sind. Sie reichen von flexiblen Arbeitszeitmodellen, Kinderbetreuungmöglichkeiten bis zu Angeboten für pflegende Angehörige“.

Wirtschaftsministerin Ilse Aigner: „Die Vereinbarkeit von Familienleben und Beruf ist für viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ein entscheidendes Kriterium bei der Wahl des Arbeitsplatzes. Und auch Unternehmen profitieren von zufriedenen Mitarbeitern, die sich in Ihrer Familien- und Lebensplanung unterstützt sehen: Solche Mitarbeiter sind leistungsfähiger und motivierter. Viele Firmen haben dies bereits frühzeitig erkannt und bieten hervorragende Angebote. Das zeigt die große Anmeldungszahl im Rahmen unseres Wettbewerbs ‚Erfolgreich.Familienfreundlich‘. Der Preis soll nicht nur außergewöhnliches Engagement würdigen, sondern auch Vorbilder auszeichnen, die zur Nachahmung motivieren.“

Aus den 30 Nominierten wird eine Jury, der Vertreter der Ministerien, der Wissenschaft, des Stiftungswesens, der bayerischen Wirtschaft und Partner des Familienpakts Bayern angehören, 20 Gewinner auswählen. Die Preisträger werden am 14. Mai 2018 im Rahmen eines feierlichen Empfangs im Schloss Nymphenburg von den beiden Staatsministerinnen ausgezeichnet.

Der Unternehmenswettbewerb „Erfolgreich.Familienfreundlich“ wurde erstmals 2016 durchgeführt. Dabei hatten sich 188 Unternehmen angemeldet. Er ist eine Initiative im Rahmen des Familienpaktes Bayern. Diesen hat die Bayerische Staatsregierung gemeinsam mit der bayerischen Wirtschaft (der Bayerische Industrie- und Handelskammertrag e.V., die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. und der Bayerische Handwerkstag e.V.) geschlossen, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf noch weiter zu verbessern.

Die Endrundenteilnehmer der Oberpfalz:

•    Davids Biotechnologie GmbH, 93055 Regensburg in der Oberpfalz

•    Haare & Kosmetik Armin Sengenberger, 92660 Neustadt in der Oberpfalz

•    Horsch Maschinen GmbH, 92421 Schwandorf in der Oberpfalz

•    Richthammer Versicherungsmakler GmbH & Co. KG, 92637 Weiden in der Oberpfalz

•    Therapiezentrum Rombach, 93049 Regensburg in der Oberpfalz
Praxis für Physio-, Ergotherapie, Logopädie & Osteopathie, 24 Beschäftigte

Weitere Informationen zum Wettbewerb finden sie hier.