Staatsministerin Staatsministerin Emilia Müller
Besuchen Sie uns auf http://www.emilia-mueller.de

SEITE DRUCKEN

Aktuelles
09.05.2017, 12:00 Uhr
Die Zukunft Europas liegt in den Händen unserer Jugend
Europatag am 9. Mai
Anlässlich des Europatages besuchte Bayerns Jugendministerin Emilia Müller die 9. und die 10. Jahrgangsstufe der Mittelschule im Markt Bruck in der Oberpfalz. Die Schülerinnen und Schüler diskutierten mit der Ministerin beim EU-Projekttag unter anderem über die Zukunft Europas.
Bild: Stimmkreisbüro
„Die Europäische Union steht vor Herausforderungen wie selten zuvor in ihrer Geschichte. Mehr denn je müssen wir deshalb auch unsere Jugend mit Leidenschaft für ein gemeinsames und starkes Europa begeistern. Wenn wir jungen Menschen zeigen, wie zentral sich die europäische Politik auf ihren Alltag auswirkt und sie die Hintergründe der EU verstehen, werden wir sie auch für den europäischen Grundgedanken gewinnen“, erklärte die Ministerin.

Auch das Ausscheiden des Vereinigten Königreichs aus der EU wird ein schwieriger Akt für die europäische Einigung. Müller betonte: „Europa ist in der Lage, die Herausforderungen zu meistern. Wenn Europas Jugend solidarisch handelt und beherzigt, dass wir gemeinsam stärker sind als allein, dann kann und wird das gelingen. Die Zukunft Europas liegt in den Händen unserer jungen Menschen.“

Durch den unmittelbaren Kontakt der Schüler mit der Ministerin beim EU-Projekttag erfuhren sie Politik aus erster Hand. Beim Rollenspiel, mit Videos und einem Quiz bekamen sie Einblicke in die Entscheidungsprozesse der EU und sahen, was die EU für ihren Alltag bedeutet.